Macro extreme

 

OK, es war ein Experiment. Eine 8 Dioptrien Nahlinse an meinem
90 mm Macro-Objektiv. Um es kurz zu machen: Ich sollte besser
mal in einen Umkehrring investieren. Denn in so extremer Stärke
und dann auch noch vor einem Makro, da wird zum einen das
Fotografieren zu einem Glücksspiel und zum anderen machen
sich die optischen Fehler wie z.B. die Verzeichnung sehr stark
bemerkbar. Auch die Schärfentiefe ist trotz kleiner Blende sehr
gering. Trotz allem reizte es mich, zumindest etwas in Richtung
PhotoArt gehendes aus dem Bild heraus zu holen. Mit viel
Bearbeitung und dem Einsatz diverser Filter lässt sich immerhin
etwas Abstraktes darstellen, das von den Strukturen und von
dem Spannungsfeld der diagonal verteilten komplementären Farben
lebt. Zumindest in meinen Augen .

 

(Hochpass- und Relieffilter, Single HDR Entwicklung, Glow-Effekte, Texturen)